Die aktuelle Funkprognose für die Kurzwellenbereiche 3 bis 30 MHz


Funkprognose Juni 2016

Das Funkwetter im Juni: Es ist Sommer. Entsprechend niedrig sind die maximal höchsten Übertragungsfrequenzen. Tagsüber sind oft nur ein oder zwei Bänder offen und die Signale wegen der hohen Dämpfung schwach. Erst wenn Teile des Übertragungsweges in der Dunkelheit liegen, bessern sich die Bedingungen, aber bei einer Relativzahl von 59 kann man in diesem Monat keine Wunder erwarten.

Hans Zekl

Bitte klicken Sie auf die Region, von der Sie eine Funkprognose für den Monat Juni 2016 haben möchten.